Pifu's Gedanken zum Universum

Interessantes und Kurioses im Netz, eigene Gedanken und mehr

Herr Bannert von der Seite www.spielsucht-forum.de hat freundlicherweise eine erste Rezension zu meinem Buch verfasst und mir den Link zukommen lassen : Rezension von Spielsucht-Forum.de

Ein kleines Update nach der gestrigen Ankündigung, dass mein Buch bei BoD verfügbar ist. Es ist nun auch bei Amazon vorbestellbar und zwar unter diesem Link: http://amzn.to/91a49Y

So nun habe ich es endlich geschafft und mein Erstlingswerk ist erschienen und bestellbar. Aktuell ist es erst mal nur über BoD direkt verfügbar unter diesem Link. In den kommenden Tagen wird es aber auch bei Amazon, Libri etc. bestellbar sein, dank ISBN.

Wie der Titel bereits sagt, beschäftigt sich das Buch mit der Thematik der Massively Multiplayer Online Spiele und den Suchtgefahren dieser Spiele. Es richtet sich im Besonderen an Menschen, die sich mit der Thematik Spiele und Online-Spiele noch nie beschäftigt haben. Das Buch ist eine Mischung aus Referenz und Erfahrungsbericht. Es werden einige Online-Spiele vorgestellt und besonders auf die Suchtmechanismen und die Besonderheiten der einzelnen Titel eingegangen.

Der Erfahrungsbericht basiert auf meinen eigenen Erfahrungen mit dieser Problematik, da ich selbst mehrere Jahre süchtig war und mit diesem Buch meinen Schlussstrich unter dieses Kapitel meines Lebens ziehen konnte.

weiter lesen

Stiftshospital Andernach

So, für morgen ist nun ein erneuter Versuch geplant, mich einer dringend notwendigen OP zu unterziehen. Ich werde dazu ins Stiftshospital Andernach fahren, da das quasi um die Ecke liegt.

Ich hoffe mal, dass die dortigen Ärzte entsprechend viel von ihrem Handwerk verstehen, damit ich hinterher nicht als sabbernder Lappen da raus komme, sondern alles wieder schön funktionsfähig ist. Dumm nur, dass ich mit Sicherheit 3 Monate mit Krücken rumlaufen muss, das piept mich schon ein wenig an. Zumindest kann ich die Zeit dann nutzen, um mein Buch fertig zu machen und mit dem zweiten zu beginnen.

Ich werde mich melden, sobald entweder alles erledigt ist oder ich wieder eine Abfuhr bekommen habe….komische Sache hier in D.

Der Herbst zieht übers Land. In den Dämmerstunden steigen aus den Strassenpfützen langsam Dunst und Mißgunst auf. Die Tage werden kürzer, weil die Nächte länger dauern und dafür der Vormittag entfällt. Um 15 Uhr wird aufgestanden und zwei Stunden lang geseufzt. Danach trifft man sich in schön bestuhlten Schankstuben, tauscht aktuelle Tagesdepressionen aus, gießt sich Heißgetränke hinter die Organe und lernt dabei für’s Leben.

weiter lesen

Ich habe lange überlegt, ob ich über das Thema hier überhaupt was verlauten lassen soll, aber ich muss mir das Ganze echt mal von der Seele schreiben. Grund für diesen Artikel ist eine Knieverletzung, die ich mir Anfang Juli zuzog und die bis heute nicht behandelt ist und die Gründe dafür.

Ich bin Reisebusfahrer und als ich am 05.07.10 in Ungarn aus dem Bus stieg und mich im Aussteigen nochmal umdrehte, weil mir jemand aus dem Bus etwas zurief, verdrehte ich mir das rechte, bereits auf der Straße befindliche Knie. weiter lesen

RT @gabonn Jugendliche us Bad Neuenahr-Ahrweiler erschießen Tiere mit Pfeilen http://www.ga-bonn.de/a.php?id=786025

Siftung Warentest: Banken zocken Kunden bei Dispozinsen ab http://bit.ly/93TUp8 #Banken #Dispo #Warentest

Hammer-Bräu

Keine Kommentare
Leckeres Bier aus Riesa

Hammer-Bräu

Dieses überaus leckere Bier gibt es in Riesa und ist absolut zu empfehlen. Das Bier ist erhätlich als Schwarzbier, helles und natur-trübes Bier.

Das Gesöff wird vor Ort in der Kneipe “Pier 42″ im Riesenhügel in Riesa nach deutschem Reinheitsgebot gebraut. Es ist nicht teurer als andere Biere, schmeckt aber mindestens 3x so gut. Man kann sich auch sog. Siphons mit Bier mitnehmen, also Glasflaschen, die allerdings ein ziemlich heftiges Pfand drauf haben. Ist man also nur auf der Druchreise sollte man es sich wirklich überlegen, ob man nochmal dort vorbei kommt um die Flasche abzugeben.

Größere Kartenansicht

Wieder im Lande

2 Kommentare

So, da die OP nun nicht stattgefunden hat, aufgrund Hick-Hack zwischen Krankenkasse und BG, bin ich nun erst mal wieder zu Hause.
Die Zusage der BG zur Operation kam zwar am Tag nach der geplanten OP, allerdings war der Termin da natürlich schon futsch. Der nächste ist leider erst am 29.09. und ich bin mir unschlüssig, ob man diese Fahrt noch einmal auf sich nehmen sollte, oder ob ich nicht lieber in ein Krankenhaus in der Nähe gehen sollte.
Die nächsten Tage werden es zutage bringen und ich bin gespannt, ob ich einen früheren Termin in einem Krankenhaus in der Umgebung kriegen werden. Nach aktuellem Stand läge der Termin genau so weit in der Zukunft, allerdings natürlich näher – also örtlich gesehen.